Provence - Camargue

Land des Lichtes und der Düfte

Wer einmal das Licht der Provence erlebt hat, kann verstehen, warum es so viele Maler hierher zog. Van Gogh, Cézanne, Picasso, Gauguin, Chagall - sie alle waren verzaubert von den farbenprächtigen Landschaften, der azurblauen Küste und den herrlichen Düften der „Herbes de Provence”. Aber die Provence hat wesentlich mehr zu bieten: zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurden, wie der Papstpalast in Avignon, der Pont du Gard und das römische Theater in Arles, herrliche Weine und unendliche Olivenhaine, dunkle Zypressen und mediterrane Lebensfreude.

Termine & Preise

  • 21.05. - 26.05.2018
  • Termin buchen
  • Doppelzimmer
    658,-
    Einzelzimmer
    801,-
  • Termin buchen

Leistungen

  • Fahrt mit bequemen Reisebus
  • 5 x Halbpension in gutem Mittelklasse-Hotel in Les Angles bei Avignon
  • Erweitertes Frühstück
  • Haubenküche
  • Ausflüge lt. Programm
  • Bewährte Reiseleitung ab Vorarlberg

Nicht inkludiert:

Sonstige Eintritte

Zubuchbare Optionen / Ermäßigungen:

Reisekomplettschutz
37,-

Reise­verlauf

1. Tag: Anreise nach Les Angles bei Avignon

Am Morgen Anreise durch die Schweiz via Zürich - Bern - Genf in die Provence. In der Nähe von Avignon, in Les Angles, beziehen Sie dann unser gutes Mittelklasse-Hotel für die nächsten Tage. (A/Ü)

2. Tag: Les Angles - St. Remy de Provence - Les Baux de Provence

Nach dem Frühstück besichtigen Sie zuerst Avignon. Im Schutz der hervorragend erhaltenen Stadtmauern sind weltbekannte Bauwerke zu bewundern, so zum Beispiel der als majestätische Festung angelegte Papstpalast oder die viel besungene Brücke „Pont d’Avignon“. Lassen Sie sich vom Charme der mittelalterlichen Gassen, der malerischen Plätze und blühenden Gärten dieser eleganten Stadt verzaubern. Nach der Besichtigung von Avignon geht die Reise weiter nach St. Rémy de Provence, dem Geburtsort des Astrologen Nostradamus. Auf dem Rückweg in Ihr Hotel besuchen Sie noch die sehenswerte Ruinenstadt Les Baux de Provence. (F/A)

3. Tag: Arles - Saintes Maries de la Mer - Aigues-Mortes

Heute besuchen Sie die Stadt Arles mit dem antiken Theater und der Kirche St. Trophime. Lassen Sie sich bei der Besichtigung von dem typisch provenzalischen Flair der Stadt einfangen. Danach werden Sie das Naturparadies Camargue kennen lernen. Heimat der Flamingos, der weißen Wildpferde und schwarzen Stiere. Entstanden durch Sand-, Schlamm- und Kieselsteinablagerungen ist die Landschaft heute eine einzigartige Symbiose aus Sumpfgebiet, Salzflächen, Weideland, der Flusslandschaft und dem Meer. Am südwestlichen Eckpunkt des Gebiets befindet sich der Ort Les Saintes-Maries de la Mer, bekannt als Zigeuner Wallfahrtsort mit weiß getünchten Häusern und der Wehrkirche. Bevor Sie dann zurück ins Hotel kommen, besuchen Sie noch die Festungsstadt Aigues-Mortes. (F/A)

4. Tag: Senanque - Gordes - Roussillon

Auf dem Weg nach Gordes befindet sich eines der bedeutendsten, im 12. Jahrhundert gegründeten Zisterzienserklöster in der Provence, das Kloster Sénanque. Hier legen Sie eine kurze Pause ein, um dieses wunderschöne Motiv auf einem Foto festhalten zu können. Danach fahren Sie weiter ins berühmte Künstlerdorf Gordes. Von hier haben Sie einen fantastischen Blick über die Hügelkette. Zum Abschluss des Tages fahren Sie noch zu den Ockerbrüchen von Roussillon. Fahrt ins Hotel. (F/A)

5. Tag: Pont du Gard - Uzes - Nîmes

Nach dem Frühstück Fahrt zum Pont du Gard, einem dreigeschossigen Aquädukt. Vorbei an Uzes, gelangen Sie nach Nîmes, bekannt durch das römische Amphitheater. (F/A)

6. Tag: Heimreise

Rückreise via Zürich nach Vorarlberg.

 

Das könnte Sie auch interessieren!

Die schönsten Reisen