Cannobio am wunderschönen Lago Maggiore

Raus aus dem Alltag - Am traumhaften Ufer des Lago Maggiores die Seele baumeln lassen und nach Herzenslust bummeln und shoppen

Cannobio - ein romantisches Städtchen am Westufer des Lago Maggiores. Über schmale Gässchen, Treppen und Bogengänge erreicht man die untere Stadt am Seeufer. Der Charakter der alten Handelsstadt wird jeden Sonntag immer wieder neu lebendig, wenn sich die Uferpromenade in einen großen Markt verwandelt, auf dem man alles Erdenkliche kaufen kann: Obst und Gemüse, Wurstwaren und Käse, aber auch Leder- und Haushaltswaren, Spielzeug und Kleidung.

Termine & Preise

  • 22.04.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    48,-
  • Nicht mehr buchbar
  • 13.05.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    51,-Muttertag-Termin
  • Nicht mehr buchbar
  • 20.05.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    48,-
  • Nicht mehr buchbar
  • 24.06.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    48,-
  • Nicht mehr buchbar
  • 22.07.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    48,-
  • Nicht mehr buchbar
  • 19.08.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    48,-
  • Nicht mehr buchbar
  • 23.09.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    48,-
  • Nicht mehr buchbar
  • 14.10.2018
  • Termin buchen
  • Fahrpreis
    48,-
  • Nicht mehr buchbar

Leistungen

  • Fahrt mit modernem Komfortreisebus
  • Bei Muttertagstermin inkl. Begrüßungssekt und frischen Nussgipfel

Reise­verlauf

Fahrt via Chur - Hinterrhein - San Bernardino-Tunnel - Mesoccotal - Bellinzona - Lago Maggiore - Cannobio (Marktbesuch). Das ganze Jahr über findet an jedem Sonntagvormittag an der Uferpromenade ein typischer italienischer Markt statt. Der Cannobio-Sonntagsmarkt ist mit dem Luino-Mittwochsmarkt der bekannteste Markt in der Region. Die Händler kommen aus dem Piemont und der Lombardei. Anders als auf unseren Wochenmärkten, können Sie sich auf dem italienischen „Mercato“ auch einkleiden. Man findet Mode der Zeit, die zwar nicht immer aus den besten Stoffen angefertigt wurde, aber dafür sehr Preiswert ist. Besonders günstig, aber trotzdem oft qualitativ gut, sind Lederwaren.
Am Anfang des Marktes (Nahe Sportplatz) gibt es Stände mit einer großen Auswahl an Obst und Gemüse der Saison. So türmen sich neben ordentlich gestapelten Auberginen, Paprika, vielerlei Sorten von Tomaten, Orangen, Zitronen, Fenchel, Zucchini, Trauben, Zwiebeln und was in keinem italienischen Essen fehlen darf, Knoblauch. Diese Stände regen mit ihrer Farbenpracht Auge und Magen an. An anderen Ständen findet man verschiedenste Käsesorten aus der Region, aber auch beispielsweise aus Sizilien. Vielerlei Sorten Salami hängen von den Decken der Verkaufswagen. Vielleicht probieren Sie auch die angebotenen Waren. Prego Signori!“.
Aufenthalt bis ca. 15.30 Uhr. Rückfahrt über dieselbe Strecke nach Vorarlberg.

Das könnte Sie auch interessieren!

Die schönsten Reisen