©Marek Chalupnik - stock.adobe

Griechische Mythen und Legenden

Rundreise durch Griechenland auf göttlichen Spuren

Begeben Sie sich mit uns auf die Spuren der Götter des alten Griechenlands! Die klassische Antike ist in diesem Land auch heute noch an vielen Orten spürbar: Athen und Olympia sind die Orte, an denen die Geschichte Europas ihre Wurzeln hat. Lassen wir uns von den Zeugnissen der Vergangenheit begeistern und erleben die Wiege der europäischen Zivilisation mit allen Sinnen!

Termine & Preise

  • 24.09. - 01.10.2021
  • Termin buchen
  • Doppelzimmer
    1390,- Pro Person im DZ
    Einzelzimmer
    1585,-
  • Nicht mehr buchbar

Leistungen

  • Zug zum Flug (2. Klasse)
  • Flüge ab/bis München mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Athen
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 5x Abendessen
  • Deutschsprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Die Klöster von Meteora
  • Besuch der Thermopylen
  • Olivenöl Verkostung
  • Einsatz von Audiogeräten
  • Ausgewählte Reiseliteratur
  • Mehr Service
  • Reisebegleitung ab Vorarlberg
  • Bustransfer Vorarlberg – Flughafen auf Anfrage

Reise­verlauf

  1. 1. Tag: Willkommen in Griechenland

Nach Ihrer Landung in Athen fahren Sie zunächst zu Ihrem Hotel. Auch in den Abendstunden hat diese Stadt Ihren Reiz. Wie wäre es mit einem Bummel durch die Plaka?

  1. 2. Tag: Kulturmetropole Athen

Athen – seit 5.000 Jahren ununterbrochen besiedelt, Ursprung der modernen Demokratie, Vier-Millionen-Megacity der Moderne. Bei unserer Stadtrundfahrt erfahren wir alle Aspekte dieser aufregenden Stadt. Die Silhouette der mächtigen Akropolis ist schon von Weitem zu sehen. Wir schreiten durch die Propyläen, den repräsentativen Torbau der alten „Oberstadt“, stehen vor den Ruinen des mächtigen Parthenon-Tempels und besuchen die lieblichen Koren, die seit mehr als 2.400 Jahren das Erechtheion stützen. Schauen wir genau hin, wenn vor unserem inneren Auge die alte attische Polis wieder aufersteht! Unterwegs halten wir am Kanal von Korinth. 90 km (F, A)

  1. 3. Tag: Von Isthmia durch die Argolis nach Lagadia

Nach dem Frühstück entdecken wir die Argolis mit ihren Schätzen und Mythen. Wir starten in Mykene, mit der legendären Gründung des Perseus, sehen wir das mächtige Löwentor und das imposante Schatzhaus des Atreus. Im Anschluss fahren wir in eine Olivenöl Manufaktur, wo wir die Besonderheiten sowie die Prozedur des Olivenöls hautnah erleben können. Welch ein Fest für die Sinne! Weiter geht es nach Nauplia, weit weg von antiken Themen. Hier dreht sich alles um den modernen griechischen Staat – war doch Nauplia erste Hauptstadt Griechenlands nach der Befreiung von der osmanischen Herrschaft. Und natürlich hören wir die Geschichten vom energischen Agamemnon und der schönen Helena. Weiter fahren wir nach Epidauros. Hier entführt uns die bedeutendste Kultstätte des Gottes Asklepios zwischen Stadion und Gymnasion in das Leben einer griechischen Stadt des 4. Jahrhunderts vor Christus. Das berühmte Theater hat eine unvergleichliche Akustik. Zur Übernachtung fahren wir in die Berge Arkadiens auf der Peloponnes-Halbinsel. 220 km (F, A)

  1. 4. Tag: Von Lagadia über Olympia nach Ioannina

Im Jahr 776 vor Christus wurden die ersten Olympischen Spiele ausgerufen. Wir fahren nach Olympia im Tal des Alphaios und diskutieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den sportlichen Spektakeln der Moderne. Wir sehen den Heiligen Hain und den Tempel des Zeus, dessen von Phidias gestaltete Statue zu den sieben Weltwundern der Antike zählt. Schatzhäuser, Thermenanlagen, Gymnasion und das weite Stadion zeugen vom einstigen Ruhm Olympias und nehmen uns mit zu den Athleten des Altertums. Im renovierten Museum bestaunen wir zahlreiche Meisterwerke griechischer Kunst. Am Nachmittag geht es weiter nach Ioannina. 395 km (F)

  1. 5. Tag: UNESCO-Welterbestätte Vergina und der Olymp

Heute besuchen wir eine der wichtigsten archäologischen Stätten Nordgriechenlands – Vergina. Hier wurde Ende der 70er Jahre unter einem riesigen Hügel das Grab Philipps II. entdeckt, dem Vater von Alexander dem Großen. Im Inneren des Hügels befindet sich ein Museum, das die goldene Urne mit der Asche Philipps sowie eine einmalige Ausstellung von wertvollen Grabbeigaben beherbergt. In dem verdunkelten Raum lösen die wunderschön beleuchteten, antiken Objekte eine Vielfalt an Emotionen aus: die Ehrfurcht vor dem Tod, aber auch Staunen vor dem unglaublichen, königlichen Ansehen. Die modernen Entdecker waren so inspiriert, dass sie diese magische Stätte für die unschätzbaren Ausstellungsstücke entwarfen. Danach fahren wir weiter nach Litochoro, am Fuße des Olymps und genießen das rege Treiben an der Platia. Eine kurze Wanderung führt uns durch die Schlucht des Flusses Enipeas, wo nicht nur ein großartiges Panorama, sondern auch Geschichten über den antiken Flussgott Enipeus auf uns warten. 440 km (F, A)

  1. 6. Tag: Von Mouzaki über die Meteoraklöster nach Arachova

Ein Höhepunkt der Reise erwartet uns heute. Im 14. Jahrhundert entstanden auf den Gipfeln der Meteorafelsen byzantinische Fluchtklöster – die berühmten Meteoraklöster. Einige der Klöster sind noch heute bewohnt und schmiegen sich wie kleine Schwalbennester an die Gipfel der Felsen. Wir lernen zwei dieser Klöster kennen und lassen uns von dem Anblick begeistern. Im Anschluss an eine Mittagspause besuchen wir eine traditionelle Ikonenwerkstatt, wo uns gezeigt wird, wie per Hand Ikonen bemalt werden. Auf dem Weg zum Hotel halten wir bei Thermopylen, wo der Spartaner Leonidas mit seinen 300 Kriegern dem Angriff des übermächtigen Perserkönigs Xerxes tapfer standgehalten hat. 230 km (F, A)

  1. 7. Tag: Freizeit oder Ausflug nach Delphi

Genießen Sie heute die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder unternehmen Sie mit uns einen optionalen Ausflug nach Delphi. Delphi, der „Nabel der Welt“ erwartet heute unseren Besuch. Glauben wir dem Mythos, dann ließ Zeus zwei Adler aufsteigen, von jedem Ende der Welt einen. Sie trafen sich in Delphi. Womit die Frage geklärt ist, wo sich der Mittelpunkt der Welt befindet. Wir durchstreifen das antike Delphi, besichtigen zahllose Schatzhäuser, den Apollon-Tempel, das Archäologische Museum und das Theater und hören nicht nur hier von den Sagen und Legenden des Altertums. 195 km (F, A)

  1. 8. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen: von Griechenland, seinen Göttern, seinen Menschen. Wir fahren zum Flughafen und treten den Heimweg an. (F)

Legende / Verpflegung: F = Frühstück; A = Abendessen;

Zusatzinformation:

Weitere Informationen
Die Eintrittsgelder sind nicht inkludiert und vor Ort zahlbar.
Eintritte laut Reiseverlauf betragen ca. € 40 für Gäste über 65 Jahren
und ca. € 75 für Gäste unter 65 Jahren.

Ihre Hotels
Ort                            Nächte/Hotel                                    Landeskat.
Athen                      1 Acropolis Hill                                  ★★★(★)
Isthmia                    1 King Saron                                      ★★★★
Lagadia                   1 Maniatis Mountain Resort            ★★★(★)
Ioannina                 1 Byzantio                                          ★★★
Mouzaki                 1 Mouzaki Palace                              ★★★★
Kamena Vourla      2 Galini Wellness & Spa                   ★★★★★

Veranstalter
Gebeco GmbH & Co. KG,
Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel

Hinweis
Es gelten die Reisebedingungen und Hinweise der Gebeco GmbH & Co. KG, Kiel

Das könnte Sie auch interessieren!

Die schönsten Reisen