Griechenland - wie aus dem Bilderbuch

Schwebende Klöster und mächtige Götterwelt

„Kalimera Hellas“: Herzlich Willkommen im Land der Antike! Das alte Griechenland hat die Kunst, die Sprachen, die Philosophie, die Politik und nicht zuletzt den Sport der westlichen Kulturen entscheidend geformt. Erleben Sie eine Reise zu den Ruinen der Akropolis, den Überresten des antiken Delphis und zu den Meteora-Klöstern. Erfreuen Sie sich an den goldenen Sandstränden, hinter denen sich ein bergiges Land erhebt und genießen Sie die herrliche Atmosphäre in den kleinen gemütlichen Tavernen in den Hafenstädten.

Termine & Preise

  • 03.10. - 11.10.2020
  • Termin buchen
  • Doppelzimmer
    1.448,- pro Person im DZ
    Einzelzimmer
    1.818,-
  • Nicht mehr buchbar

Leistungen

  • Fahrt mit bequemem Reisebus
  • Fährpassage Ancona-Igoumenitsa und Patras - Ancona in 2-Bett Innenkab./DU/WC
  • 2 x Frühstück an Bord
  • 1 x Zi./HP in 4*-Hotel in Klambaka
  • 2 x Zi./HP in 4*-Hotel in Volos
  • 2 x Zi./HP in 4*-Hotel in Athen
  • 1 x Zi./HP in 3*-Hotel in Tolon
  • Alle Ausflüge lt. Programm
  • Stadtrundfahrt in Athen
  • Eintritte lt. Programm
  • Reiseleitung während der Rundreise
  • Bettensteuer in Griechenland

Nicht inkludiert:

Reisekomplettschutz: € 92,--

Zubuchbare Optionen / Ermäßigungen:

Zuschlag Außenkabine /DU/WC
38,-
pro Person für beide Fährüberfahrten
Abendessen an Bord
19,-
pro Person / Überfarht

Reise­verlauf

  1. 1. Tag: Anreise nach Ancona

Am frühen Morgen Anreise via Mailand - Bologna, nach Ancona. Einschiffung ca. 14.30 Uhr auf die Fähre nach Igoumenitsa. Wir beziehen unsere gebuchten Kabinen und genießen die Nacht an Bord.

  1. 2. Tag: Igoumenitsa - Kalambaka

Nach dem Frühstück an Bord erreichen wir 09.30 Uhr Igoumenitsa. Hier werden wir von unsere Reiseleitung, die uns die nächsten Tage begleitet, erwartet. Eine wunderschöne Reise kann beginnen. Die Weiterreise mit dem „Weiss Bus“ führt uns auf einer reizvollen Route über den Karthagerpass nach Kalambaka, welches durch die berühmten Meteora Klöster weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Nächtigung in Kalambaka. (F/A/N)

  1. 3. Tag: Meteora-Klöster - Volos

Am Vormittag erwartet uns schon ein erster Höhepunkt dieser Reise. Nicht weit vom Hotel entfernt befindet sich eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Griechenlands - die Meteora-Klöster. Das Areal umfasst 24 Einzelklöster und Eremitagen, von denen allerdings nur noch sechs bewohnt sind und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wir besichtigen zwei dieser außergewöhnlichen Klöster und erhalten einen Einblick in die Welt zwischen „Himmel und Erde“. Am Nachmittag geht die Reise weiter und wir fahren durch die Getreide- und Baumwollfelder der Thessalischen Ebene nach Volos, am Pagasitischen Golf. Hier beziehen wir unser 4*-Hotel für zwei Nächte. (F/A/N)

  1. 4.Tag: Ausflug Pilion-Halbinsel

Sie haben Lust auf eine Zeitreise? Eine ganztägige Rundfahrt führt uns auf die Pilion-Halbinsel, der „Schweiz Griechenlands“, einem der schönsten Landschaftsgebiete des Mittelmeeres. Wir befinden uns hier in der Heimat der Zentauren, jener Fabelwesen mit menschlichem Oberkörper und dem Leib eines Pferdes. Freuen Sie sich auf diese einzigartige Gebirgslandschaft, in der 24 malerische Dörfer an Hängen, auf Gipfeln oder versteckt in grünen Schluchten gebaut sind. Aufenthalt im romantischen Dörfchen Makrinitsa, dem „Balkon des Pilion“. Nächtigung in Volos. (F/A/N)

  1. 5. Tag: Volos - Delphi - Athen

Durch großartige Landschaften und teils entlang der Küste reisen wir heute weiter nach Delphi. Über tausend Jahre war das Heiligtum in Delphi Anlaufstelle Ratsuchender aus der ganzen antiken Welt. Könige und einfache Bürger begaben sich zum „Nabel der Welt“, um die Pythia um ein Orakel zu bitten. Nach der Besichtigung geht es weiter in Richtung Süden in die Hauptstadt Griechenlands nach Athen. Im 4*-Hotel im Zentrum beziehen wir unsere Zimmer. (F/A/N)

  1. 6. Tag: Athen - Stadtbesichtigung

Wir beginnen den Tag mit der Besichtigung von Athen, ein weiterer Höhepunkt dieser exklusiven Rundreise. Warum die Hauptstadt Griechenlands wie ein großer Magnet auf Touristen wirkt, ist kein Wunder: es gibt unzählige historische Sehenswürdigkeiten. Das Königsschloss zum Beispiel, das alte Stadion, den Zeustempel, das Viertel Monastiraki mit seinem Flohmarkt und natürlich die Akropolis mit dem riesigen Parthenon-Tempel. Nach einer Rundfahrt und einer ausführlichen Besichtigung,  können Sie die Stadt noch auf eigene Faust erkunden. Nächtigung in Athen. (F/A/N)

  1. 7. Tag: Athen - Epidauros - Mykene - Tolon

Fahrt entlang des Saronischen Golfs zum Kanal von Korinth, der die nur 6 km breite Landenge durchschneidet, und weiter nach Epidauros, der berühmtesten Kultstätte des Heilgottes Äskulap: Die Akustik im Theater, dem besterhaltenen des antiken Griechenland, in dem heute noch 15.000 Zuschauer Platz finden, ist einzigartig. Weiter geht es nach Mykene, wo 1874 Heinrich Schliemann begann, den legendären Palast des Agamemnon auszugraben. Am späten Nachmittag erreichen wir Nafplio, im 19. Jh. die erste griechische Hauptstadt (kurzer Aufenthalt). Übernachtung im nahe gelegenen Tolon. (F/A/N)

  1. 8. Tag: Tolon - Patras – Ancona

Nach dem Frühstück heißt es wieder Koffer packen und wir nehmen Abschied von Griechenland.  Wir reisen quer durch den Peloponnes in die Hafenstadt Patras. Ca. 15.30 Uhr erfolgt die Einschiffung auf die Fähre nach Italien. Übernachtung an Bord in den gebuchten Kabinen.

  1. 9. Tag: Ancona - Heimreise

Genießen Sie den Vormittag an Bord der Fähre. Ankunft in Ancona 14 Uhr. Nach dem Ausschiffen treten wir die Heimreise nach Vorarlberg an.

Legende / Verpflegung: F = Frühstück; A = Abendessen; F/A/N= Frühstück/Abendessen/Übernachtung

Das könnte Sie auch interessieren!

Die schönsten Reisen